Neue Membran­technologie für in-situ Filtrations­anwendungen

Hohe und selektive Filtrationsleistung dank einmaliger Kombination von Materialienauswahl und Herstellungsprozess

Die Membran spezifischen Eigenschaften basieren auf Poren mit definiertem Durchmesser bei hoher definierter Dichte in Kombination mit einer proprietären chemischen Oberflächenbehandlung. Sephara Produkte ermöglichen verbesserte Anwendungen mit Bedarf für hoch frequente Probenahme oder für Prozesse, die als Perfusion im Labormassstab gefahren werden sollen (Produktion von Proteinen in ausreichenden Mengen für erste klinische Studien; zellbasierte Therapien).

Vorteile

Das geringe erforderliche Probevolumen in Kombination mit der schnellen Probeförderung zur Analytik ermöglicht eine bisher unerreichte Prozesskontrolle. Die über lange Zeit konstant hohe Filtrationsrate eröffnet den Weg zu Perfusionsprozessen, welche auf der in-situ Filtration basieren.

Geringe Probevolumen

Erhöhung der Probenahmefrequenz

Schnelle Probenförderung

Information basierte Kontrolle in Echtzeit

Hohe Filtrationsrate

Proteinproduktion in Labormassstab

Kontaktieren Sie uns, um Sephara Produkte als erste(r) zu nutzen